.

5. Auflage des Buches „Das fracht- bzw. speditionsrechtliche Mandat" von Klaus-Peter Langenkamp & Dr. Jan Hermeling erschienen

In 5. überarbeiteter Auflage ist das Buch „Das fracht- bzw. speditionsrechtliche Mandat" von Klaus-Peter Langenkamp und Dr. Jan Hermeling als Teil der Reihe für die Fachanwaltslehrgänge der Hagen Law School erschienen.

 

Lesen Sie hier weiter...

Facebook-Like Button – die nächste Facebook-Entscheidung des EuGH

Nach der im vergangenen Jahr ergangenen Entscheidung zum Thema Facebook-Fanpages (vgl. die Newsblogbeiträge unserer Beratungsgesellschaft TIGGES DCO aus April 2019 und September 2018) hat der EuGH nun eine weitere Entscheidung in Sachen Facebook getroffen. Dieses Mal ging es um den sog. Facebook Like-Button. Es handelt sich um eine Grundsatzentscheidung – die gerichtlichen Vorgaben entfalten letztlich Wirkung für Websites und Apps sowie für alle Social Plug-Ins und Trackingtools.

 

Lesen Sie hier weiter...

EuGH Urteil: „Neue“ Regelungen zur Arbeitszeiterfassung

Das heute veröffentlichte Urteil des Europäischen Gerichtshofes ergangen zu einer aus Spanien vorgelegten Frage (C-55/18), wird nachhaltige Auswirkungen auf die Arbeitszeiterfassung, ihre Notwendigkeit als solche wie auch die Einzelheiten, haben.

 

Lesen Sie hier weiter...

Reform des EU-Urheberrechts: Des einen Freud, des anderen Leid...

...die heftig umstrittene Reform des EU-Urheberrechts hat gestern die letzte Hürde genommen. Nach Billigung des Vorhabens durch das Europaparlament haben nun auch die Staaten im EU-Ministerrat mehrheitlich dafür gestimmt.

 

Lesen Sie hier weiter...

OLG München zur Telefonwerbung: Angabe einer nicht erreichbaren Nummer zu Rückrufzwecken ist wettbewerbswidrig

Das Thema Telefonwerbung mit den immer umfangreicheren rechtlichen Vorgaben rund um Vertragsabschlüsse ist um ein weiteres Kapitel reicher. In einer kürzlich von der Kanzlei TIGGES erstrittenen wettbewerbsrechtlichen Entscheidung hat das OLG München entschieden: Wird einem Kunden am Telefon auf Nachfrage eine Nummer zu Rückrufzwecken benannt, muss diese auch erreichbar sein. Ist dies nicht der Fall, liegt hierin eine unlautere und daher einen Unterlassungsanspruch begründende Werbehandlung.

 

Lesen Sie hier weiter...

UPDATE JUS-Letter Arbeitsrecht: Bundesarbeitsgericht bestätigt in Grundsatzurteil: Nicht beantragter Urlaub verfällt nicht ohne Weiteres

In der Dezember Ausgabe des JUS-Letters Arbeitsrecht berichteten wir, dass eine Regelung im deutschen Urlaubsrecht rund um die Thematik Resturlaub europarechtlich mindestens zweifelhaft ist. Das Bundesarbeitsgericht hat diese europarechtliche Vorgabe nun auch in einem aktuellen Urteil in die deutsche Rechtsprechung umgesetzt und entschieden, dass Arbeitnehmern ihre Urlaubsansprüche verbleiben, auch wenn sie keinen Urlaub beantragt haben. Arbeitgeber können das jedoch verhindern, wenn sie Mitarbeiter auffordern, Urlaub zu nehmen und auf den sonst drohenden Verfall klar und rechtzeitig hinweisen.

 

Lesen Sie hier weiter...

JUS-Letter Arbeitsrecht: Urlaub kann vererbt werden!

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat seine Rechtsprechung geändert: Die Erben eines verstorbenen Arbeitnehmers können vom Arbeitgeber künftig eine finanzielle Vergütung für dessen nicht genommenen Jahresurlaub verlangen.

 

Lesen Sie hier weiter...

1. Frühjahrsseminar im Transport- und Speditionsrecht

Am 29. und 30. März 2019 findet das 1. Frühjahrsseminar Transport- und Speditionsrecht des Kölner Anwaltverein e.V. (KAV) in Köln statt. Die 1,5 tägige Veranstaltung beschäftigt sich u.a. mit dem Multimodalrecht, der Ladungssicherung im Transportrecht, Schäden im Transportrecht sowie den allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen. TIGGES Partner Klaus-Peter Langenkamp, Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht, wird in einem "Legal Update Rail" über Aktuelles zum Eisenbahnrecht referieren.

 

Lesen Sie hier weiter...

JUS-Letter Arbeitsrecht: Eine weitere Norm im deutschen Urlaubsrecht ist europarechtlich mindestens zweifelhaft

Eine weitere Norm im deutschen Urlaubsrecht ist europarechtlich mindestens zweifelhaft. Konnte bislang ein Arbeitgeber davon ausgehen, dass vom Arbeitnehmer nicht genommener Urlaub verfiel, wird dieses angesichts einer Entscheidung des europäischen Gerichtshofs im Urteil vom 6. November 2018 für die Zukunft mindestens fraglich sein. Lesen Sie in unserem aktuellen JUS-Letter Arbeitsrecht, woauf Sie als Arbeitgeber jetzt achten sollten.

 

Lesen Sie hier weiter...

4. Neuauflage des Buches „Zollrecht und Zollabwicklung" von Klaus-Peter Langenkamp erschienen

Im Rahmen der Schriftenreihe der Hagen Law School für den Fachanwaltslehrgang Transport- und Speditionsrecht ist in 4. überarbeiteter Auflage das Buch „Zollrecht und Zollabwicklung" von Klaus-Peter Langenkamp erschienen.

 

Lesen Sie hier weiter...

.

xxnoxx_zaehler