Team

Georg Schmidt

schmidt@tigges.legal

Zollhof 8
40221, Düsseldorf
Tel.: +49 211 8687-175
Fax: +49 211 8687-230

Georg Schmidt

Beratungsschwerpunkt

Georg Schmidt ist seit 2006 als Rechtsanwalt bei TIGGES tätig, seit 2012 als Partner. Als Diplom Finanzwirt (FH), Fachanwalt für Steuerrecht sowie Fachanwalt für Erbrecht ist er hauptsächlich mit Fragestellungen des Erb- und Steuerrechts, auch und gerade in Verbindung mit zivil- und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, befasst. Schwerpunkte bilden dabei erbrechtliche und erbschaftsteuerliche Gestaltungen, vorbereitende Umstrukturierungen sowie die strukturierte Nachfolgeplanung inklusive der Testamentsvollstreckung. Verfahrensrechtliche Aspekte im Besteuerungs- und finanzgerichtlichen Verfahren runden das Tätigkeitsspektrum ab.

 

  • Sonstige Tätigkeitsfelder

    Weiterhin berät Georg Schmidt gemeinsam mit anderen spezialisierten Anwälten der Kanzlei nationale und internationale Künstler, Privatpersonen, Unternehmer und Stiftungen in allen Fragen des Kunstrechts. Auf der eigenen Webpräsenz Kunst und Recht erfahren Sie mehr zu diesem Beratungsfeld.

  • CV

    Georg Schmidt von 1996 bis 1999 an der Fachhochschule für Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen in Nordkirchen und erwarb dort den akademischen Grad „Diplom-Finanzwirt (FH)". Von 1999 bis 2003 folgte das Studium der Rechtswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Schwerpunkt Steuerrecht. Nach dem ersten Staatsexamen war er für die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Deloitte & Touche GmbH in Düsseldorf tätig.

    Das Referendariat absolvierte Georg Schmidt am Landgericht Düsseldorf mit Stationen in der Landesfinanzverwaltung NRW, dem Finanzgericht Düsseldorf und bei TIGGES Rechtsanwälte.

    Seit Mai 2013 ist Georg Schmidt als Fachanwalt für Steuerrecht zugelassen.

    Seit Februar 2017 ist Georg Schmidt als Fachanwalt für Erbrecht zugelassen.

    Im Juni 2019 wurde Georg Schmidt zum neuen Honorarkonsul der Republik Österreich für Nordrhein-Westfalen ernannt.

  • Sprachen

    Deutsch, Englisch
  • Veröffentlichungen

    "Anmerkung zum Urteil des FG Düsseldorf vom 16.05.2018 - 4 K 1063/17", ErbR - Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis 08/2018, S. 436

    "Anmerkung zu BFH, Urt. v. 07.12.2016 - II R 21/14", Holler/Schmidt, ErbR - Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis 07/2017, S. 412 ff

    "Anmerkung zum BFH-Beschluss v. 07.07.2016 – II B 95/15, ErbR 2017, 108", ErbR - Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis 02/2017, S. 72 ff

    „Verlustvorträge bleiben künftig bestehen", BrANDneues 5/2016 (Newsletter von Business Angels Netzwerk Deutschland e.V.)

    „Bewertung von Anteilen an einem offenen Immobilienfonds im Rahmen der Erbschaftsteuerfestsetzung — Anmerkung zu FG Kassel, Urt. v. 07.04.2016 — I K 1161/15", Holler/Schmidt, ErbR - Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis 08/2016, S. 444 ff

    „Grunderwerbsteuer in Erbfällen und Schenkungen", Holler/Schmidt, ErbR - Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis 04/2016, S. 192 ff

    „Die doppelte Güterstandsschaukel – Gestaltungsmissbrauch oder erbschaftssteuerlicher Rettungsanker bei der Gütertrennung?", Festschrift für Dr. Sebastian Spiegelberger, Bonn, 2009, S. 239ff.

    „Steuerneutralität von Werbekostenbeiträgen", International Distribution Institut, Juli 2009

    „Verträge zwischen nahen Angehörigen", Steuer-Journal 2008, S. 20ff.

    „Nichtanwendungsprophylaxe der Finanzverwaltung durchkreuzen", DStR 2007, S. 1427ff.

.

xxnoxx_zaehler