.

Artikel "Scam und Wire Transfer Fraud: Zunehmende Compliance-Risiken für den geschäftlichen Zahlungsverkehr" in der Zeitschrift comply. – Fachmagazin für Compliance-Verantwortliche (01/2016)

Düsseldorf, 29.03.2016 - In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift comply. – Fachmagazin für Compliance-Verantwortliche (Ausgabe 01/2016) ist ein Artikel des TIGGES Partners Dr. Dominik Wagner zum Thema „Scam und Wire Transfer Fraud: Zunehmende Compliance-Risiken für den geschäftlichen Zahlungsverkehr" erschienen. Die vollständige Textversion des Artikels finden Sie hier.

 

Lesen Sie hier weiter...

JUS-Letter IP, IT, Wettbewerb & Vertrieb 02 / 2016

Regelmäßig möchten wir unsere Mandanten über wichtige Neuerungen in den Bereichen Marken-, Wettbewerbs- und Vertriebsrecht sowie Datenschutz auf dem Laufenden halten.

Die zweite Ausgabe unseres JUS-Letters der TIGGES-Praxisgruppe IP, IT, Wettbewerb & Vertrieb informiert über das aktuelle BGH-Urteil zur Facebook-Funktion „Freunde finden", die Haftung des Domain-Registrars für Urheberrechtsverletzungen sowie über Persönlichkeitsrechts- und Markenrechtsverstöße durch Autocomplete-Funktionen. Hier finden Sie den JUS-Letter zum Download. Für Fragen stehen Ihnen die Autoren jederzeit gern zur Verfügung.

 

Lesen Sie hier weiter...

Mediator Friedwart A. Becker u.a. im Artikel "Die Kunst der Versöhnung" in GEO Magazin 01 2016

Düsseldorf, 25.01.2016 - Für das Titelthema des GEO Magazins 01 2016 "Die Kunst der Versöhnung - Wie sie gelingt. Bei Paaren, in Familien, zwischen Völkern" hat die Redakteurin Johanna Romberg intensive Interviews u.a. mit TIGGES Counsel und Mediator Friedwart A. Becker geführt. Die vollständige Textversion des Artikels finden Sie hier.

 

Lesen Sie hier weiter...

JUS-Letter IP, IT, Wettbewerb & Vertrieb 01 / 2016

Regelmäßig möchten wir unsere Mandanten in Zukunft über wichtige Neuerungen in den Bereichen Marken-, Wettbewerbs- und Vertriebsrecht sowie Datenschutz auf dem Laufenden halten.

Die erste Ausgabe unseres JUS-Letters der TIGGES-Praxisgruppe IP, IT, Wettbewerb & Vertrieb informiert über das aktuelle BGH-Urteil zur Email-Werbung, das neue Unterlassungsklagengesetz sowie über die Änderungen durch die Reform der Markenrechtssysteme in Europa. Hier finden Sie den JUS-Letter zum Download. Für Fragen stehen Ihnen die Autoren jederzeit gern zur Verfügung.

 

Lesen Sie hier weiter...

Dr. Guido Holler als Experte für das Thema Erbrecht bei Vorstellung der Deutsche Bank-Studie "Erben und Vererben"

Jeder zweite Bundesbürger hat bereits geerbt oder erwartet in der Zukunft eine Erbschaft. Und das Erbvolumen nimmt kontinuierlich zu: Laut aktuellen Schätzungen des Deutschen Instituts für Altersvorsorge werden in den Jahren 2015 bis 2024 in Deutschland etwa 3,1 Billionen Euro Privatvermögen vererbt. Doch nach einer aktuell vorgestellten Studie der Deutschen Bank ist für einen Großteil der Deutschen Erben ein Tabuthema mit kommunikativen Hürden: Die Bereitschaft, sich mit dem Thema Erbschaft zu befassen, ist gering. 58 Prozent der Bundesbürger geben an, sich mit dem Thema ungern zu beschäftigen und mehr als Dreiviertel der Deutschen empfindet das Erbrecht als kompliziert (76 Prozent).

Dies sind die Ergebnisse der heute unter Mitwirkung von TIGGES-Partner Dr. Guido Holler als Experte im Rahmen eines Pressegespräches vorgestellten repräsentativen Studie "Erben und Vererben" der Deutschen Bank in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach.

 

Lesen Sie hier weiter...

GmbH-JUS-Letter: Dürfen Gesellschafter einer GmbH durch Beschluss eine Entscheidung treffen, die mit der Satzung nicht in Einklang steht?

Die Satzung der GmbH bildet die innere Verfassung der Gesellschaft, an deren Vorgaben die Gesellschafter gebunden sind. Soll von diesen Vorgaben abgewichen werden, bedarf es grundsätzlich einer Satzungsänderung, die ihrerseits eine notarielle Beurkundung des qualifizierten Änderungsbeschlusses und die Eintragung in das Handelsregister erfordert.

 

Lesen Sie hier weiter...

Dr. Guido Holler im Handelsblatt zum Thema "Falsche Steuerbescheide: Erben drohen Nachzahlungen"

Fast jeder zweite Erbschaftsteuerbescheid in NRW ist falsch – zu diesem Ergebnis kommt der Landesrechnungshof (LRH) in Nordrhein-Westfalen nach der Prüfung von mehr als 1200 Bescheiden. Viele Erben haben zu wenig Steuern gezahlt. Doch sie sollten sich nicht zu früh freuen, denn den Erben können Nachzahlungen drohen.

In einem heute veröffentlichten Artikel der Zeitung Handelsblatt zu diesem Thema mit dem Titel "Falsche Steuerbescheide: Erben drohen Nachzahlungen" erläutert der TIGGES Erbrechtsexperte Dr. Guido Holler, dass sich auch die verspätete Ehrlichkeit lohnen kann.

 

Lesen Sie hier weiter...

UFV-Update: EU-ErbrVO in Kraft getreten

Für Todesfälle ab dem 17.08.2015 gilt ab sofort die sogenannte EU-Erbrechtsverordnung. Dies bedeutet eine erhebliche Änderung des im Todesfall anwendbaren Erbrechts. Galt bislang in Deutschland der Grundsatz, dass sich das anwendbare Erbrecht nach der Staatsangehörigkeit des Verstorbenen richtet, gilt nunmehr, dass – vereinfacht gesagt – das Recht des Staates gilt, in dem der Verstorbene zuletzt gelebt hat.

 

Lesen Sie hier weiter...

Praxiswissen Transportrecht

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Urteil vom 22.05.2014 (Az.: I ZR 109/13) hat der Bundesgerichtshof ein weiteres, wichtiges Urteil zur Beweiskraft einer vom Frachtführer unterschriebenen Empfangsbestätigung (Übernahmequittung) gefällt.

 

Lesen Sie hier weiter...

BGH stärkt erneut Mieterrechte

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit drei Urteilen vom 18.03.2015 (Az. VIII ZR 185/14; VIII ZR 242/13 sowie VIII ZR 21/13) stärkte der BGH bei dem (Dauer-) Streitthema Renovierung die Rechte der Mieter von Wohnraum und rückte dabei von seiner bisherigen langjährigen Rechtsprechung ab.

Der BGH hat entschieden, dass vorformulierte Renovierungsklauseln, die dem Mieter einer unrenovierten Wohnung vorgelegt wurden, ohne angemessenen Ausgleich unwirksam sind. Weiterhin erklärte der BGH auch die sog. Quotenabgeltungsklauseln - in Abkehr seiner bisherigen Rechtsprechung - für grundsätzlich unwirksam.

 

Lesen Sie hier weiter...

.

xxnoxx_zaehler